Skip to main content
Projekt:Stadion für den SV Darmstadt 98
Ort:

Darmstadt

Projektgröße:-
Auftraggeber:Technische Hochschule Darmstadt
Status:Konzept

Aufgabenstellung

Für den SV Darmstadt 98 soll am Böllenfalltor ein neues Stadion für rund 20.000 Zuschauer entstehen. Ein Konzept für eine städtebauliche Neuordnung des gesamten Sportgeländes ist ebenfalls möglich.

Konzeption und Umsetzung

„Das Stadion soll wie Fußball sein: Einfach.“

Damit ist eine Architektur gemeint, die sich auf die grundlegenden Parameter eines Stadions konzentriert: Spielfeld, Zuschauerränge, Dach.

Die Form des Stadions entwickelt sich aus dem rechteckigen Spielfeld heraus. Die Zuschauerränge aus den Vorgaben der Sichtlinienverordnung und der geforderten Gesamtzuschauerzahl von 20.000. Die Konstruktion aus Stahlbetonscheiben, welche die Sitzstufen tragen, sind von außen ablesbar und vermitteln Konstanz und Klarheit.

Die Dachhaut wird weitestgehend in Glas ausgeführt, um eine größtmögliche Transparenz zwischen innen und außen herzustellen.

Insgesamt nimmt sich der Entwurf, auch durch seine helle Materialität, sehr stark zurück und macht somit die Fans und Spieler des SV Darmstadt 98 zum Hauptprotagonisten des Geschehens.